Herzlich Willkommen beim SV Eintracht Fockendorf

Freizeit-Turnier 2019

In diesem Jahr stellen wir unser Turnier für Freizeit-Mannschaften, das am 22.06.2019, ab 12.00 Uhr, stattfindet, unter das Motto "Nations League". Ab sofort könnt Ihr Euch hier anmelden.


Vorschau Männer

So, 28.04., 15.00: SG Serbitz-Thräna/Fockendorf II - SG Geihain/Kohren-Sahlis II

Fr,  03.05., 18.30: SG Fockendorf/Serbitz-Thräna - Röthaer Sv (AH)

Sa, 04.05., 12.30: Sv Roschütz II - SG Fockendorf/Serbitz-Thräna I

Spielplan Alte Herren (Stand 05.04.2019)


Vorschau Nachwuchs

C-Jun., Sa, 27.04., 09.00: Sv Motor Altenburg - SG Fockendorf/Windischl.

C-Jun., Sa, 04.05., 10.30: SG Hohenleuben - SG Fockendorf/Windischl.

D-Jun., So, 05.05., 09.00: SG Fockendorf/Windischl. - Sv Osterland Lumpzig


I. Mannschaft: Asv Wintersdorf I - SG SV Eintracht Fockendorf I   3:2 (2:0)

(14.04.2019) Die Eintracht hat sich quasi selbst abgeschossen. Trotz aller Hinweise, die Wintersdorfer nach ihrer Klatsche bei Post, ernst zu nehmen, vergeigten unsere Jungs die Anfangsphase nach Strich und Faden. Ein halbseidener Zweikampf vor der Abwehr, ein tödlicher Flachpass der Hausherren ins Abwehrzemtrum auf den antrittsstarken Jaschke und nach nicht einmal einer Spielminute lag der Gastgeber vorn (1'). Aufgrund eines Platzfehlers legte sich Steven Neidnig zu allem Übel den Ball  selbst ins Netz (7'). Das spielte dem Gastgeber in die Karten: Massive Abwehr und lange Bällen auf ihre schnellen Stürmer. Trotzdem übernahm die Eintracht das Spielgeschehen, aber auch in der Chancenverwertung haperte es im ersten Durchgang - einschließlich eines verschossenen Strafstoßes.

Nach der Pause erwischte uns der Platzbesitzer erneut auf dem linken Fuß: wieder ein Pass ins Abwehrzentrum, wieder war Jaschke zur Stelle und hob den Ball gekonnt über Steven Neidnig zum 3:0 ins Netz (49'). Aber auch die vielbeinige Wintersdorfer Abwehr war nicht immer sattelfest. Nach einer Flanke reagierte Sebastian Kleinoth am schnellsten und setzte den zunächst abgewehrten Ball per Kopf zum 3:1 in die Maschen (55'). Und in der 71. Minute gelang Alexander Gräfe der überfällige Anschlusstreffer. Die Eintracht drückte die Hausherren in ihren Strafraum, aber Schlenz & Kollegen schlugen die Bälle immer wieder kompromisslos nach vorn. Dabei war auch der vierte Wintersdorfer Treffer möglich, z.B. in der Nachspielzeit, als ein Schuss aus Nahdistanz genau auf Steven Neidnig ging. Dann gelang uns in der 93. Minute der vermeintliche Ausgleich, aber der Eckstoß von Alexander Gräfe hatte die Torauslinie überschritten. Das gefiel unserem Spieler gar nicht und dank seiner unpassenden Worte fing er sich überflüssigerweise auch noch einen Platzverweis ein.

Mit einer völlig unnötigen und vermeidbaren Niederlage haben wir wieder drei Gegentreffer kassiert und uns selbst geschlagen.

StF


Alte Herren

SG Eintracht Fockendorf / Serbitz-Thr.  -  Sv Blau-Weiß Zechau/Kr.    2:0 (0:0)

(14.04.2019) In einer fairen Begegnung waren die Hausherren im Mittelfeld läuferisch überlegen, bestimmten die Partie, schafften es aber nicht die gut arbeitende Gästeabwehr zu überwinden. Die abschließenden Aktionen waren zu ungenau, fing der auffällige Gäste-Libero weg und einmal half auch der Pfosten den Gästen. Ähnlich ging es auch nach der Pause weiter: Zwei Alutreffer der Eintracht, aber auch ein Lattenroller der Zechauer. Erst nach ca. 50 Minuten gelang es Dietmar Böhme mit einem Haber den starken Gäste-Keeper Jörg Kresse (unser alter Bekannter) zum 1:0 zu überwinden. Wenig später erhöhte Alex Frenzel auf 2:0, als er eine scharfe Eingabe am langen Pfosten über die Linie drückte. Ein Fernschuss der Zechauer verfehlte das Fockendorf Dreiangel nur um einen halben Meter und in der Schlussminute bekamen die Gäste noche einen Foulelfmeter. Aber auch dabei konnten sie ihre Angriffsschwäche nicht verbessern, denn Wolfram Bauer hielt den Schuss ohne ganz große Schwierigkeiten.
StF

>> Spielplan


D-Junioren, Pokal: Kontrahent war eine Nummer zu groß

SG Braunichswalde/Seeligenstädt - SG Fockendorf/Windischleuba   7:0 (5:0)

(22.11.2018) Einige Minuten konnten wir gegen die individuell stärkeren Gastgeber gegenhalten, aber dann bestraften sie unsere Schwächen und Fehler ...

>> Spielbericht


C-Junioren: Auch zuhause souverän

SG Fockendorf/Windischleuba - SG Hohenleuben   10:0 (5:0)
(19.09.2018) Auch wenn die Abwehr zu Beginn noch etwas wacklig agierte, ging nach vorn umso besser die Post ab. Mit sehenswerten Spielzügen und schönen Toren, die anfangs genau zum richtigen Zeitpunkt fielen, wurden die Gäste deklassiert. In die Torschützenliste durften sich Niclas Bünger (3), Luca Neinert (2), Hannes Kerscher (2), Tobias Werner (2) und Tim Schakowetz eintragen. 


Verstärkung gesucht!

Wir suchen Jungs und Mädels - egal welchen Alters -  die Lust auf Fußballspielen haben.


Fußnote

,, Man muß nicht immer das Salz in der Suppe suchen"

Philipp Lahm

 


Sponsoren
Thräna Bau
Autoservice Tietze
Bäckerei Schulze
Bitburger Braugruppe
Böhm Anlagenbau
Böhm Anlagenbau
Getränke Patzelt
R+V Generalagentur Altenburg
R+V Generalagentur Altenburg
Facebook
Facebook